Therapie


Von August 2001 bis Januar 2007 war ich hauptberuflich bei rehamed-neuro in Stuttgart als Neuropsychologin und Gesprächspsychotherapeutin tätig. Meine PatientInnen kamen im Rahmen einer ambulanten neurologischen Therapie zu mir.

Seit Februar 2007 arbeite ich hauptberuflich im Christophsbad in Göppingen. Dort arbeite ich sowohl im Schlaflabor als auch auf einer neurologischen Station.

Seit Mai 2006 arbeite ich jedoch auch nebenberuflich ab und an in einer psychotherapeutischen Praxis in Esslingen und in Stuttgart - Bad Cannstatt.

Dort biete ich neuropsychologische Diagnostik und Therapie an. Dies ist für alle interessant, die an einer neurologischen Erkrankung leiden, z.B. an und sogenannte kognitive Einschränkungen bemerken.
"Kognitiv" bedeutet, diese Menschen haben z.B. und vieles mehr. Das kann bei Bedarf auch die neuropsychologische Überprüfung der Fahreignung bei einer neurologischen Erkrankung beinhalten.

Manche Menschen haben Angst, dass sie "dumm" geworden sind. Ich kann diese Sorge verstehen - es ist nicht schön, wenn man solche Defizite an sich bemerkt. Ich möchte aber gleich hier betonen, dass das damit gar nichts zu tun hat! Ich denke, dass man eine derartige Sorge immer mit sich herumschleppt. Das Ergebnis einer Testung kann jedoch auch sein, dass alles in Ordnung ist, dass der vermeintliche Abbau altersgemäß entsprechend in Ordnung ist. Und sollte eine Einschränkung vorhanden sein, kann man mit neuropsychologischer Therapie daran arbeiten und auch Verbesserungen erzielen. Also: Nur Mut!

Darüber hinaus biete ich auch Gesprächspsychotherapie an. Es ist ja so, dass viele Menschen mit neurologischen Erkrankungen mit dieser Erkrankung und all ihren Folgen und Veränderungen in ihrem Leben nicht gut zurecht kommen. Und auch die Angehörigen sind oft stark belastet.
Die Schwerpunkte meiner Psychotherapie liegen daher in der Behandlung von Depressionen und Anpassungsstörungen. Aber natürlich können sich auch Menschen mit anderen psychischen Problemen an mich wenden.

Ein weiteres therapeutisches Angebot liegt in der Psychotherapie für Gehörlose. Wie Sie meinem Lebenslauf entnehmen können, habe ich schon etliche Jahre Kurse in Gebärdensprache besucht. Daher ist es mir ein besonderes Anliegen, gerade auch gehörlosen Menschen mit psychischen Problemen zu helfen.

Wer sich für eine Therapie bei mir interessiert, kann sich daher bei mir über meine Kontaktseite melden.
Impressum